nonante-neuf, Rencontres d'Arles 2016

Les Rencontres d’Arles 2017

bis

Drei Jahre schon!  Bereits zum dritten Mal ist die Schweiz Partnerin der Rencontres, des jährlichen Fotografietreffens in Arles. Es bietet eine einzigartige Gelegenheit zum Austausch und überdies zur Darstellung unseres Landes in Form von Bildern, die die kulturelle Vielfalt der Schweiz zeigen.  Mit Stolz und Freude stellt die Schweiz hier ihre Künstlerinnen und Künstler, ihre Institutionen, Schulen und Festivals, ihre Verlage und ihren nonante-neuf  vor.

Ja, den Espace nonante-neuf!  Wenn Sie sich für die Schweiz und ihre Fotografie interessieren, sollten Sie hierher kommen.  Für das diesjährige Treffen in Arles haben wir uns etwas Besonderes einfallen lassen:  Die Installation Bessere Welten in einem originellen Holzbau wurde gestaltet von der Fachhochschule für Fotografie in Vevey und dem Musée de l’Élysée in Lausanne.  nonante-neuf Talks ist ein Ort für Geselligkeit und Austausch mitten im Cosmos-Arles Books. Hier organisiert die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia eine Reihe von Vorträgen und Debatten.

Ebenso wie die Ausstellung Swiss Rebels von Karlheinz Weinberger bietet auch das diesjährige Treffen wieder eine gute Übersicht über die Fotografie und die Fotografierenden der Schweiz:  Niels Ackermann und seine Reportage Looking for Lenin, die Lausanner Collection de l’art brut und die Fotoalben von Dubuffet sowie Ester Vonplon und Philippe Dudouit im Wettbewerb um den Nouveau Prix Découverte.

Das nonante-neuf befindet sich im Parc des Ateliers in Arles und ist bis zum 24. September 2017 von 10.00 bis 19.30 Uhr geöffnet.

Infografik
nonante-neuf, Recontres d'Arles 2016

Willkommen in

Arles

Les Rencontres d’Arles 2017 Activities

Alle Aktivitäten im Rahmen dieser Veranstaltung wurden durchgeführt. Wenn Sie die eine oder andere ansehen wollen, klicken Sie auf den untenstehenden Button.

Social Wall Recontres d'Arles 2017 - nonante-neuf