Lucerne

Basel und Luzern: Fasnacht vom Feinsten!

Wussten Sie, dass die Schweiz (auch) ein Land der Fasnacht ist? In etlichen Städten finden jedes Jahr mehrtägige Fasnachtsveranstaltungen statt. Besonders bekannt sind jene in Basel und Luzern, wo die Menschen in originellen Masken und Kostümen durch die Strassen ziehen und die Zuschauerinnen und Zuschauer begeistern. Wir stellen Ihnen die beiden berühmtesten Fasnachten der Schweiz näher vor.

Umzüge, Musik, Konfetti und Orangenschlacht in Luzern

Nicht nur Luzernerinnen und Luzerner, sondern alle Liebhaber von Masken und Kostümen schätzen die Luzerner Fasnacht, die jeweils am Schmutzigen Donnerstag beginnt und sechs Tage bis zum Dienstag vor Aschermittwoch dauert. Guggenmusiken mit Trommeln, Pauken und Posaunen begleiten die verschiedenen Umzüge durch die Gassen der Altstadt.

Am ersten Tag steht die historische Familie Fritschi im Mittelpunkt des fasnächtlichen Treibens. Bruder Fritschi und seine Begleiter sind berühmte Figuren aus dem 14. Jahrhundert und gehörten der Zunft zu Safran an, der ältesten der Stadt. Pünktlich um 5 Uhr morgens legt die Familie Fritschi mit ihrer Naue am Ufer des Vierwaldstättersees an. Ein Urknall lässt die ganze Stadt erzittern, die Fasnacht ist eröffnet.

Auf dem Kappellplatz gehen Unmengen Konfetti auf die Menschenmenge nieder, der «Fötzeliräge» setzt ein. Danach beginnt das traditionelle Orangenauswerfen rund um den Fritschibrunnen. Am Nachmittag findet der grosse Fritschiumzug statt, fast 80 Wagen fahren auf einer vorgegebenen Route durch die Stadt. Die Umzugswagen greifen mit Humor und Witz Themen und Ereignisse aus Politik und Gesellschaft auf und werden von dröhnenden Guggenmusiken begleitet.

© Luzern Tourismus - Elge Kennewe
© Luzern Tourismus - Elge Kenneweg
© Luzern Tourismus - Elge Kenneweg

Am Montag, dem Güdismontag, übernimmt die Weyzunft das Zepter. Der eindrucksvolle Umzug lockt jedes Jahr Tausende begeisterte Fasnächtler und ausgelassene Schaulustige an. Ein grosses Monsterkonzert, der Monstercorso, bildet am Güdisdienstagabend den Abschluss der Luzerner Fasnacht. Die musizierenden Guggenmusiken ziehen mit Masken und Kostümen kreuz und quer durch die Stadt, während die Menge tanzt, hüpft und klatscht.

© Luzern Tourismus - Aura
© Luzern Tourismus - Aura

Basler Fasnacht: die grösste der Schweiz

Es bleiben Ihnen nur wenige Tage, um die überwältigenden Eindrücke zu verarbeiten, denn bereits kurze Zeit später beginnt die Basler Fasnacht, die grösste der Schweiz. Für die Basler sind die 72 Stunden farbenprächtiger Ausgelassenheit die drei schönsten Tage im Jahr. Zur Basler Fasnacht gehören die wunderschönen Kostüme der verschiedenen Cliquen, ein beeindruckender Laternenumzug mit über 200 kunstvollen Laternen, die Themen des vergangenen Jahres behandeln, ein Cortège mit Wagen und Pferdekutschen, Pfeifer- und Tambourengruppen und Guggenmusiken. 

basel fasnacht
© Fasnachts Comité

Die Basler Fasnacht hat eine jahrhundertelange Tradition und geht auf die sogenannte «Böse Fasnacht» von 1376 zurück. Sie entwickelte sich im Verlauf der Zeit und besteht heute aus zwei grossen Umzügen, dem Cortège am Montag- und Mittwochnachmittag, an denen jeweils rund 12 000 Personen teilnehmen. Die Mitglieder der einzelnen Cliquen tragen Kostüme und Masken, die ein bestimmtes Thema, ein Sujet, aufgreifen. Am Cortège werden Konfetti, Orangen und Bonbons sowie Zettel (Zeedel) mit Versen in Basler Mundart verteilt.

Bale - Les membres d'une même clique qui défilent © Fasnachts Comité
© Fasnachts Comité
© Fasnachts Comité
© Fasnachts Comité

Der Dienstag ist der Kinderfasnacht und den Freunden der Guggenmusik gewidmet. Während des ganzen Tages ziehen grosse und kleine Fasnächtler in ihren Kostümen durch die Gassen der Stadt. Die unterschiedlichsten Kostüme und Masken (Larven) tragen zu einer ausgelassenen und feierlichen Stimmung bei. Am Fasnachtsdienstag kann man die Wagen, Laternen und Requisiten, die am Cortège mitgeführt werden, bestaunen. Am Abend finden ab 19.30 Uhr auf dem Marktplatz, dem Barfüsserplatz und dem Claraplatz Guggenkonzerte statt.

 

infographie carnavals suisses

Leave a comment