© Aerotain

7 aussergewöhnliche Schweizer Start-ups

Die Schweiz bietet ausgezeichnete Bedingungen für Start-ups. Aufgrund ihres langjährigen Knowhows in Bereichen wie Ingenieurwesen, Biotechnologie, medizinische Technologie und Finanzdienstleistungen gibt es hier viele Schweizer Start-ups, die nach kreativen Lösungen suchen.

Aber der Erfindungsgeist, die Kreativität und das Knowhow der Schweiz beschränken sich nicht nur auf den Industriesektor. Zahlreiche Jungunternehmen entwickeln heute innovative Lösungen und effiziente Dienstleistungen in Sektoren, die gewöhnlich nicht mit der Schweiz in Zusammenhang gebracht werden, und stehen somit für eine vielseitige und lebendige Start-up-Kultur in der Schweiz. Welches der folgenden sieben Schweizer Start-ups ist Ihr persönlicher Favorit?

Wildbiene + Partner

Ohne Bestäubung würde mehr als ein Drittel unserer täglichen Nahrungsmittel verschwinden. Um auf die wichtige Rolle von Bienen in unserem Ökosystem aufmerksam zu machen, hat das ETH-Spin-off Wildbiene + Partner das BeeHome entwickelt, ein Wildbienenhäuschen für jeden Haushalt. Die Patenschaft beginnt mit einem BeeHome und einer Startpopulation von rund 15 Kokons, die sich noch im Stadium der Winterruhe befinden. Im Frühling schlüpfen die Bienen und bestäuben Pflanzen in ihrer Umgebung. Im Herbst kann die Innenbox des BeeHome per Post an Wildbiene + Partner zurückgeschickt werden. Dort werden die Bienen fachgerecht gepflegt und überwintert und können im Frühling von Schweizer Bauern zur Bestäubung ihrer Obstanlagen bezogen werden. Für dieses Projekt wird eine harmlose Wildbiene, die Mauerbiene, verwendet. Sie sticht nicht und interessiert sich auch nicht für Esswaren oder Süssgetränke. Die Wildbienenpatenschaft steht allen offen, die ein BeeHome bei sich aufstellen können und aktiv zur Vermehrung der Wildbienen und folglich zu einer sicheren und nachhaltigen Bestäubung beitragen wollen.

Wieldbiene

Flatev

Frische Tortillas in wenigen Sekunden ist sicher der Traum von vielen Feinschmeckern. Flatev fand, es sei an der Zeit, diesen Traum zu verwirklichen. Das Start-up-Unternehmen mit Sitz in Zürich hat ein Gerät entwickelt, das Fladenbrote aus kleinen Teigkapseln herstellt, ähnlich wie bei der Kaffeezubereitung mit den bekannten Kaffeekapseln. Wie bei einem Toaster gibt es auch bei der Tortillamaschine unterschiedliche Röstungsgrade. In wenigen Sekunden hat man eine frische Tortilla auf dem Teller. Die Teigkapseln, die organische Zutaten ohne Konservierungsmittel enthalten, gewähren eine gesunde Mahlzeit. Auf der Crowdfunding-Plattform «Kickstarter» konnte Flatev über 135’000 US-Dollar zusammenbringen. Die Tortillamaschine soll im Sommer 2017 auf den Markt kommen.

Start-up Flatev © Flatev
© Flatev

TwingTec

Windenergie ist nichts Neues. Unsere Freunde von TwingTec haben jedoch eine neue Windkrafttechnologie entwickelt, die sich klar von den traditionellen Windturbinen unterscheidet. Die Fluggeräte von TwingTec sind sehr leichte Konstruktionen, die über 300m über dem Boden fliegen. Dank stärkeren Windströmen in höheren Lagen wird durch die kreisförmigen Bewegungen des Drachens Energie erzeugt. Das ganze System ist mobil und funktioniert vollkommen autonom. Es braucht auch keine Infrastruktur. Mit diesem Projekt soll Windenergie an Orte gebracht werden, wo die traditionellen Windräder nicht installiert werden können.

Start-up TwingTec © TwingTec
© TwingTec

Vivent

Wollten Sie schon immer einmal mit Ihren Pflanzen sprechen? Dank dem neuen Gerät «Phytl Signs Explorer» von Vivent können Sie Ihre Pflanzen noch besser pflegen. Genutzt werden dabei die elektrischen Signale, die Pflanzen erzeugen. Diese werden vom Gerät aufgenommen und analysiert. Pflanzenliebhaber und -produzenten erfahren auf diese Weise, wie Pflanzen ihr Wohlbefinden mitteilen und wie sie auf Umweltveränderungen reagieren. Der von der Pflanze erzeugte Strom wird von zwei Elektroden gemessen, die mit einem Lautsprecher verbunden sind. Verändert sich die Spannung zwischen den beiden Elektroden, wird ein Signal erzeugt. 

Start-up Vivent © Vivent
© Vivent

Fanpictor

Fanpictor wurde 2012 gegründet. Dank diesem Onlinetool können Fans mit Mosaiks und mobilen Lichtshows Sportveranstaltungen live mitgestalten. Die Zuschauer können nicht nur ihr eigenes Design kreieren, sie können auch darüber bestimmen, welche Choreographie im Stadium Einzug halten soll. Letztlich sollen dadurch nachhaltige Beziehungen zwischen Fans, Teams und Marken entstehen. Das Tool wird bereits erfolgreich an Fussball-, Tennis- und Eishockeyspielen in der Schweiz, in Deutschland und in Grossbritannien eingesetzt. Das nächste Ziel ist die Eroberung des US-amerikanischen Markts.

Swiss Open Gstaad © Fanpictor
Swiss Open Gstaad © Fanpictor

Gmüesgärtli

Für alle, die schon immer ihr eigenes Gemüse anbauen wollten, denen es aber an Platz, Zeit und Knowhow fehlte, haben zwei Unternehmen der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) das «Gmüesgärtli» entwickelt. Das Gmüesgärtli in der Box – als Bausatz mit Anleitung – kann in wenigen Minuten aufgestellt werden. Ohne Unkraut oder Schnecken können Sie Ihren eigenen kleinen Garten gestalten. Die mitgelieferten Samen und die Erde sind 100% organisch. Es kann mit einer sehr reichhaltigen und hochwertigen Ernte gerechnet werden. Die Box gibt es in verschiedenen Grössen. Das Standardmodell passt auf jeden Balkon und auf kleine Terrassen.

Start-up © Gmüesgärtli
© Gmüesgärtli

AEROTAIN

Stets auf der Suche nach neuen Möglichkeiten der Interaktion mit dem Publikum hat AEROTAIN eine neu patentierte Flugmaschine entwickelt. Die kugelförmige, schwebende Drohne gilt heute als die weltweit sicherste Drohne, die ohne Risiko bei Grossveranstaltungen eingesetzt werden kann. Es gibt absolut keine Einschränkungen. Die Drohne kann sich ganz frei bewegen oder von geschulten Piloten auf Wunsch gesteuert werden. 100% an die Kundenbedürfnisse anpassbar bietet sie eine ansprechende Werbefläche für Unternehmen, die ihre Marke noch besser positionieren wollen. Die Drohne wurde bereits erfolgreich an Veranstaltungen eingesetzt und gewinnt an Interesse bei Unternehmen, die nach innovativen Vermarktungsmöglichkeiten suchen.

Start-up AEROTAIN © AEROTAIN
© AEROTAIN

 

Leave a comment